Shop

Trainer/in für präventives Rückentraining

Sie erstellen spezifische Krafttrainingsprogramme für ein präventives Rückentraining. Unter Berücksichtigung biomechanischer Aspekte wählen Sie geeignete Kraft übungen aus verschiedenen Übungskategorien aus und führen gezielte Unterweisungen durch.

Abschluss

Trainer/in für präventives Rückentraining

ZFU-Nr.

7184608

Dauer

3 Monate mit 2 Tagen Präsenzphase

Prüfungszulassung

Teilnahme an der Präsenzphase

Prüfungsart

Lehrprobe

Qualifikationsstufe

Aufbauqualifikation, Die Ausbildung führt zum Erwerb von Kenntnissen, die zur Berufsaufnahme befähigen bzw. einen Berufswechsel vorbereiten.

Der Lehrgang „Trainer/in für präventives Rückentraining“ qualifiziert die Teilnehmer zur Planung und Umsetzung spezifischer Krafttrainingsprogramme für ein präventivorientiertes Rückentraining. In diesem Kontext sind die Lehrgangsteilnehmer in der Lage, ausgewählte Verfahren der Kraftdiagnostik für die rumpfstabilisierende Muskulatur durchzuführen und auf der Basis der gewonnen Daten differenzierte Trainingspläne für ein präventives Krafttraining der Rumpfmuskulatur zu erstellen. Sie wählen aus einem reichhaltigen Portfolio an Krafttrainingsübungen aus biomechanischer Sicht geeignete Maschinen-, Freihantel-, Seilzug-, Körpergewichts- und Schlingenübungen aus und unterweisen ihre Kunden kompetent und zielgerichtet.

Chronische oder temporäre Rückenbeschwerden haben in der heutigen Zeit die höchste Prävalenz von allen Erkrankungen des Bewegungssystems. Die Zahl der Kunden mit dem Wunsch nach einem wirkungsvollen präventivorientierten Rückentraining steigt in kommerziellen Fitness- und Gesundheitseinrichtungen kontinuierlich an. Viele Fitness- und Gesundheitszentren haben sich bereits auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe spezialisiert. Dementsprechend hoch ist auch der Bedarf an qualifizierten Trainern mit fundierten theoretischen und praktischen Kenntnissen in diesem Sektor. Der Lehrgang ermöglicht den Teilnehmern durch den Erwerb von grundlegendem Wissen zur Anatomie, Physiologie und Biomechanik der Wirbelsäule in Kombination mit spezifischen, trainingspraktischen Kenntnissen, die Kunden mit dem Wunsch nach einem präventiven Rückentraining auf der Trainingsfläche einer kommerziellen Fitness- und Gesundheitseinrichtung optimal zu betreuen. Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung spezifischer Kenntnisse im praktischen Umgang mit Krafttrainingsübungen aus verschiedenen Übungskategorien (Maschinen-, Freihantel-, Seilzug-, Körpergewichts- und Schlingenübungen) sowie der zielgerichteten Übungsunterweisung.

Der Lehrgang richtet sich an Trainer, die bereits über grundlegende Qualifikationen und Kenntnisse im präventiven Training verfügen und sich auf den Bereich des präventiven Rückentrainings spezialisieren wollen.
Die BSA-Qualifikationen „Fitnesstrainer/in-B-Lizenz“ sowie „Gesundheitstrainer/in“ oder vergleichbare Vorbildungen werden dringend empfohlen.

Eine detaillierte Übersicht der Lehrgangsinhalte können Sie sich hier verschaffen. Bei tiefergehenden Fragen berät Sie das BSA-Service-Center (servicecenter@bsa-akademie.de oder +49 681 6855 143) gern persönlich und individuell.

  1. Grundlagen des präventiven Rückentrainings
    • Anatomie/Physiologie der Wirbelsäule
    • Biomechanik der Wirbelsäule
    • Kraftdiagnostik der rumpfstabilisierenden Muskulatur
    • Autostabilisation und Automobilisation
    • Methodik des präventiven Rückentrainings
  2. Maschinentraining
    • Biomechanische Besonderheiten
    • Übungssammlung
  3. Freihanteltraining
    • Biomechanische Besonderheiten
    • Übungssammlung
  4. Seilzugtraining
    • Biomechanische Besonderheiten
    • Übungssammlung
  5. Körpergewichtstraining
    • Biomechanische Besonderheiten
    • Übungssammlung
  6. Schlingentraining
    • Biomechanische Besonderheiten
    • Übungssammlung

Anmeldung

Preis:

448,00 

Zahlungsziel
Lehrbrief